Auf dem Lagerplatz Chritzsteck im Gebiet der Moosalpe auf rund 2000 m ü.M. wird das zum richtigen Zeitpunkt geerntete Mondholz (Arve, Fichte und Lärche) sorgfältig von den Mitarbeitern des Forstbetriebes sortiert!
mondholz.JPG




Die Wälder des Forstreviers weisen eine hohe Biodiversität auf. Wir finden von den trockenen Föhren - Flaumeichenmischwäldern mit speziellen Sträuchern (Blasenstrauch, Elsbeere), bis hinauf zu den Fichten-, Lärchen- und Arvenwäldern und einem unter Naturschutz stehenden Hochmoor auf über 2000m über Meer; zahlreiche Vegetationsformen mit einem entsprechenden Reichtum an Tier- und Pflanzenarten.

Die Wälder erfüllen elementar wichtige Nutz-, Schutz- und Wohlfahrtsfunktionen für die ganze Region!
Die Hauptaufgabe des Forstbetriebes ist die nachhaltige Schutzwaldpflege!


Für die Schutzwaldbewirtschaftung 2016 bis 2019 sind Investitionen von rund 1,8 Millionen Franken vorgesehen. In den Reviergemeinden müssen damit 195ha Schutzwald gepflegt werden.

Übersicht Forstrevier
TörbelStaldenEmbdStaldenriedGrächenEisten
Reviergemeinde Burgerwaldfläche
Grächen 890 ha
Stalden 445 ha
Törbel 478 ha
Staldenried 315 ha
Eisten 285 ha
Embd 273 ha
Total 2886 ha

Dazu kommen noch zahlreiche Privat- und Geteilschaftswälder, deren Flächen rund 600 ha ausmachen; total also rund 3500 ha der Forstgesetzgebung unterstellte Waldfläche!



hiebsreife-alte-laerche.JPG  
Hiebsreife alte Lärche

hirschkalb-in-wald-wild-flaeche.PNG  
Hirschkalb in einer Wald-Wild-Fläche

schutzwalderhaltung.JPG  
Schutzwalderhaltung

schutzwaldpflege.JPG  
Schutzwaldpflege